LogInfo und Service

Wußten Sie,Allee 1 in Detmold

…daß Anwalts- und Gerichtskosten im Mahnverfahren als sogenannter „Verzugsschaden“ vom Schuldner zu bezahlen sind?
…daß man NICHT dreimal mahnen muss, um eine Forderung gerichtlich geltend zu machen?
…daß der Schuldner automatisch in Verzug gerät, wenn er 30 Tage nach Erhalt Ihrer Rechnung nicht gezahlt hat, wenn Sie ihn auf diese Rechtsfolge hingewiesen haben?

Zur „Beitreibung“ Ihrer Forderung führen wir für Sie das gerichtliche Mahnverfahren durch.
Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage schreiben wir den Schuldner vorher letztmalig an oder beantragen sofort den gerichtlichen Mahnbescheid bis hin zur Vollstreckung Ihrer Forderung.

Um Ihnen – und uns – die Arbeit zu leichtern und Rückfragen zu ersparen, haben wir Ihnen ein pdf-Dokument erstellt, in dem wir die gesammte Vorgehensweise, benötigte Unterlagen, Kosten pp. genau erläutern. Laden Sie sich einfach das Dokument herunter, ausfüllen und per Brief, Fax oder Mail an uns senden.

Beantragen Sie jetzt den Mahnbescheid einfach und bequem online:

Im ersten Schritt nennen Sie uns bitte alle Angaben zu Ihrer Person und zum Schuldner. Nach Absendung dieser Daten erhalten Sie eine Bestätigung in Ihre Mailbox. Hier prüfen Sie die Angaben bitte auf Richtigkeit.
In dieser Bestätigungsmail teilen wir Ihnen auch den Link mit , in dem Sie dann die Angaben zu den Schuldbeträgen pp. eingeben können. Auch hierüber erhalten Sie eine Bestätigung in Ihre Mailbox.
Zur Identifizierung gilt immer Ihre Mailadresse. Über den aktuellen Stand des beantragten Mahnbescheides halten wir Sie ständig auf dem Laufenden.

Beantragen Sie jetzt den Mahnbescheid einfach und bequem online